Artigos

CORUM ORIGIN erwirbt 3 neue Immobilien in Italien

Bei den 3 Gebäuden handelt es sich um die erste von insgesamt 3 Akquisitionsrunden, die etwa 35 % des Wertes der geplanten Transaktion ausmachen: ein Portfolio von 10 Vermögenswerten, die sich alle in Italien befinden, mit einer Gesamtinvestition von etwa 81,6 Mio. € (alle Kosten) und einer Nettoanfangsrendite von ca. 7,10 %. Die zweite Runde soll bis Mitte Mai abgeschlossen werden, die letzte Erwerbsrunde bis Mitte Juli.

Die neu erworbenen Gebäude befinden sich in den Städten Vicenza, Treviso und Pescara, die als wichtige Provinzstädte in Italien gelten. Sie sind vollständig an die Gruppe Intesa San Paolo (eine der größten Banken Italiens) vermietet, mit einer verbleibenden Mietdauer von ca. 6,8 Jahren.

Das Gebäude in Vicenza:

Vicenza ItalyDas Gebäude befindet sich im historischen Zentrum von Vicenza, einer Stadt mit etwa 110.000 Einwohnern, in der Nähe des Haupteinkaufsbereichs in einer Fußgängerzone. Es ist gut mit den Städten Turin, Triest und Verona verbunden. Die Immobilie ist eine eigenständige Einheit mit 5 Stockwerken und einem Zwischengeschoss, die als Bankfiliale und für Nebenbüros genutzt wird. Im Untergeschoss befinden sich außerdem ein Tresor und Archivräume. Das Objekt hat eine Gesamtfläche von 5.179,35 , wobei im Erdgeschoss eine Bankzweigstelle (900 qm) und in den oberen Etagen Büros untergebracht sind.

Das Investitionsvolumen beträgt 14,8 Mio. €, die Nettomieteinnahmen belaufen sich auf 995.000 €, was einer Nettoankaufsrendite von 6,72 % entspricht.

Das Gebäude in Pescara:

Das Gebäude befindet sich in einem sehr zentralen und prestigeträchtigen Gebiet, in dem die wichtigsten Finanzinstitute und Unternehmenszentralen angesiedelt sind. Pescara ist eine Gemeinde mit etwa 200.000 Einwohnern. Sie ist gut an die Städte Bologna und Rom angebunden, und der nächstgelegene Flughafen ist nur etwa 10 km entfernt. Das Objekt nimmt einen Teil von zwei benachbarten Gebäuden ein und umfasst insgesamt 1.858,62 , wobei sich im Erdgeschoss und im 1. Stock eine Bankzweigstelle und Büros befinden.

Das Investitionsvolumen beträgt 3,5 Mio. €, die Nettomieteinnahmen belaufen sich auf 310.000 €, was einer Nettoankaufsrendite von 8,81 % entspricht.

Das Gebäude in Treviso:

Treviso ItalyDas Gebäude befindet sich im historischen Zentrum der Provinzhauptstadt Treviso, einer Stadt mit etwa 200.000 Einwohnern. Es befindet sich in der Nähe der berühmten Piazza dei Signori und der Piazza Borsa. Hier finden sich hauptsächlich Einzelhandelsgeschäfte auf der Hauptstraße und Büros und Wohneinheiten in den oberen Etagen. Es ist gut an Venedig angebunden, der Bahnhof ist 1,5 km, der Flughafen Marco Polo (Venedig) ist 28 km entfernt. Die Immobilie ist eine eigenständige Einheit mit 8 Stockwerken, die als Bankfiliale und für Nebenbüros genutzt wird. Im Untergeschoss befinden sich außerdem ein Tresorraum und Archivflächen. Das Objekt hat eine Gesamtfläche von 5.291,91 m², die sich im Wesentlichen aus einer Bankfiliale im Erdgeschoss (550 m²) und Büros in den Obergeschossen (ca. 550 m² pro Etage) zusammensetzt.

Das Investitionsvolumen beträgt 10,2 Mio. €, die Nettomieteinnahmen belaufen sich auf 836.000 €, was einer Nettoankaufsrendite von 8,20 % entspricht.

Partager cet article