Artigos

Ein Treffen mit Benjamin, seit einem Jahr Investor bei CORUM

Wir würden Sie gerne treffen, Sie besser kennen lernen, Ihre Erwartungen besser verstehen und die Gründe, warum Sie anders investieren wollen, indem Sie sich CORUM als Investor anschließen. Ihre Erfahrungen mit CORUM zu verstehen ist wichtig für uns, um uns weiter zu verbessern!

Warum haben Sie sich entschieden, uns Ihre Investitionen anzuvertrauen?

Benjamin: Es war ein Anlageberater, der mir von CORUM erzählte und sagte, es sei eine gute Investition. Für mich waren Immobilienfonds dmals aber ein Produkt wie jedes andere auch, so dass ich mich nicht wirklich dafür interessierte. Ein paar Jahre später erwähnte ein Freund die Fonds allerdings erneut erzählte mir von den guten Ergebnis seiner CORUM Investitionen.

Da ich das Prinzip von Immobilienfonds nicht wirklich kannte, habe ich mich mit ihnen beschäftigt, um zu verstehen, wie sie tatsächlich funktionieren. Dann wandte ich mich an CORUM, sprach mit meinem engagierten Berater.... und ich habe investiert! Ich war bereit dazu auch etwas Risiko einzugehen, um mein Vermögen zu diversifizieren.

Sie sagten gerade "ein Produkt wie jedes andere" .... Wie meinen Sie das?

Benjamin: In Wirklichkeit ist es für einen Anfänger nicht immer einfach zu verstehen, worüber wir sprechen. Ein Produkt wie jedes andere ist ein Produkt, von dem man hört, ohne wirklich zu verstehen, worum es sich handelt. Immobilienfonds sind von einem beängstigenden Jargon umgeben, mit ihrer "Rendite", ihren "Anteilen", ihrer "Unternehmensstruktur"... Für mich als Angestellten war diese Fachsprache fremd und etwas beunruhigend. Aber ich sehe ein, dass es keinen Grund dafür gibt. Wenn man erst einmal gelernt hat, wie so ein Investment funktioniert, ist es auch einfach zu verstehen, was ein Immobilienfonds eigentlich ist. 

Was hat Sie an der Arbeitsweise von Immobilienfonds besonders gereizt?

Benjamin: Ich kenne die Schwierigkeiten, die man mit Mietern haben kann. Deshalb habe ich mich für Immobilienfonds entschieden: um mich nicht selbst um die Verwaltung oder Vermittlung kümmern zu müssen. Ein weiterer Vorteil für mich ist, dass ich mit Immobilienfonds mein Vermögen diversifizieren kann. Ich besaß bereits Immobilien, die ich an Privatpersonen vermietete - bei CORUM werden die Gebäude ja ausschließlich an Unternehmen vermietet. Es wäre schade, diese Gelegenheit nicht zu nutzen, zu der wir als Einzelanleger keinen Zugang haben [als Gegenleistung für Verwaltungsgebühren, Anm. d. Red.]. Ich persönlich fühle mich sicherer, wenn ich weiß, dass meine Anlagen diversifiziert sind. 

Was schätzen Sie am meisten an den Lösungen von CORUM?

Benjamin: Das erste, was mir auffiel und was mir wirklich gefiel, war die Höhe der Eintrittspreise. Sie ist mit 195 EUR  [für einen Anteil am Immobilienfonds CORUM XL*, Anm. d. Verf.] wirklich niedrig bei CORUM. Das hat mich überzeugt. Das Konzept der monatlichen Investitionen gefiel mir ebenfalls. Ich mag das Prinzip des periodischen Investmentplans, weil ich so mühelos und automatisch investieren kann. Als Investor kann ich selber bestimmen, in welchem Zeitraum und ich welcher Höhe ich die Einzahlungen vornehmen möchte. Ich selber habe mich für monatliche Einzahlungen entschieden, jeweils zu Beginn des Monats, sobald ich mein Gehalt erhalte. 

Da Sie nun einen kleinen Einblick haben, wie sind Ihre Erfahrungen mit der Kundenbeziehung bei CORUM?

Benjamin: Ich habe mich zuerst auf der Website registriert, indem ich das Formular ausgefüllt habe. Ich wurde dann von einem CORUM Berater zurückgerufen, und seitdem habe ich eine direkten Kontakt zu ihm, was ich sehr schätze. Ich finde, dass diese Beziehung anders ist als z.B. bei einem Bankberater, der immer den Eindruck erweckt, dass er versucht, Ihnen sein Produkt zu verkaufen und dass er in seinem eigenen Interesse handelt und nicht in unserem.

Ich habe das Gefühl Menschen kommen zu CORUM, weil sie überzeugt sind. Ich werde abwarten, wie sich die Dinge langfristig entwickeln. Ich weiß, dass ich jederzeit aussteigen kann, indem ich meine Anteile verkaufe, auch wenn meine Anlagen langfristig angelegt sind, aber ich bin mir dessen sehr wohl bewusst, dass es Zeit braucht, um echte Werte zu schaffen. Besonders hervorzuheben ist übrigens auch die Transaprenz, mit der man beim Abschluss einer Investition bei CORUM über alle Details informiert wird. Sicher ist, wenn ich früher von CORUM gewusst hätte, hätte ich auch früher investiert.

Warum haben Sie zugestimmt, heute über Ihre Erfahrungen mit CORUM Investments zu sprechen? 

Benjamin: Gute Frage! Ich beteilige mich gerne an einer gemeinsamen Initiative, wenn sie mich überzeugt. Das ist etwas, was ich in meinem täglichen Leben tue. Und ich mag die Art und Weise, wie CORUM Investitionen Menschen zugänglich macht. Ganz zu schweigen davon, dass ich langfristig davon profitiere, wenn es CORUM gut geht; es ist also in meinem Interesse, dass es Ihnen gut geht!

 

Von

ELISA NOLET

 

* CORUM XL ist ein Immobilienfonds, der von CORUM Asset Management verwaltet wird.
CORUM XL, SCPI Visum Nr. 19-10 der AMF vom 28. Mai 2019
CORUM Asset Management, 1, rue Euler 75008 Paris
Genehmigung durch die AMF GP-11000012 vom 14. April 2011

Bei den von CORUM angebotenen Produkten handelt es sich um langfristige Anlagen, die keine Rendite- oder Performancegarantie bieten und mit dem Risiko von Kapitalverlusten und Liquidität behaftet sind. Die Erträge sind nicht garantiert und hängen von der Entwicklung der Immobilien- und Finanzmärkte sowie des Wechselkurses ab. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie für zukünftige Ergebnisse.

CORUM, SAS mit einem eingetragenen Kapital von 101.304,09 €, Pariser Handels- und Gesellschaftsregister Nr. 851.245.183, eingetragener Sitz in 1 rue Euler 75008 Paris, eingetragen bei ORIAS unter der Nummer 20002932 (www.orias.fr) in seiner Eigenschaft als CIF, Mitglied der CNCIF, einer von der AMF, MOBSP, MIA und AGA anerkannten Kammer unter Aufsicht der ACPR.

Fotografie: Leuchtturm Entertainment

Partager cet article